Filtern nach

Vodka

Seite 1 von 8
Artikel 1 - 15 von 106

Absolut Apeach 40% 1 ltr.

16,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
16,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Berri Acai Vodka 40% 1 ltr.

16,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
16,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Citron 40% 1 ltr.

15,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
15,99 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Five 40% 5 x 0,05 ltr.

11,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
45,96 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Kurant 40% 1 ltr.

16,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
16,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Mandrin 40% 1 ltr.

16,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
16,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Mango Vodka 40% 1 ltr.

16,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
16,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Pears 40% 1 ltr.

16,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
16,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Raspberri 40% 1 ltr.

15,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
15,99 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Ruby Red 40% 1 ltr.

16,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
16,99 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Vanilia 40% 1 Liter

15,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
15,99 € pro 1 l
sofort verfügbar

Absolut Vodka 40% 1 ltr.

14,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
14,99 € pro 1 l
sofort verfügbar

Abyssal Vodka 40% 0,7 ltr

33,99 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
48,56 € pro 1 l
sofort verfügbar

Belvedere Vodka 40% 1 ltr.

34,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
34,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Belvedere Vodka Intense 50% 1 ltr

38,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
38,49 € pro 1 l
sofort verfügbar

Allspirits - Wodka das osteuropäische Wasser des Lebens

Wodka stammt in seiner ursprünglichen Bezeichnung aus dem Slawischen und bedeutet übersetzt "Wasser". Die farblose Spirituose weist einen Alkoholgehalt von mindestens 40% Vol. auf. Wodka zeichnet sich durch seinen neutralen Geschmack aus. Die Zugabe von künstlichen Aromen oder fermentierten Stoffen ist nicht erwünscht, aber auch nicht verboten.

Wodka wird zum einen pur oder zum anderen in Cocktails vermischt getrunken.

Bereits im 14. Jahrhundert wurde aus Getreide die erste wodkaartige Spirituosen gebrannt. Es ist nicht genau überliefert ob dies auf dem Gebiet des damaligen Polens oder Russlands geschah. Aus diesem Grund beanspruchen beide Länder die Erfindung des Wodkas für sich. Aufgrund eines Überflusses an Roggen wurde die Herstellung von Wodka schnell evolutionär. Es sollte erwähnt sein, dass der Wodka der damaligen Zeit nicht so stark war wie der heutige Wodka.

In Russland durfte Wodka im 16. Jahrhundert bis ins späte 18. Jahrhundert nur in bestimmten Tavernen verkauft werden. Diese benötigten dazu die Genehmigung ihres jeweiligen Zaren. Erst Zar Peter der Große gab die Wodkaproduktion wieder frei. Gleichzeitig belegte er den klaren Tropfen mit einer zusätzlichen Steuer. Es war Katharina die II. die das Produktionsrecht auf Adlige und Staatsunternehmen beschränkte.

Als im 19. Jahrhundert die Kartoffel als Rohstoff entdeckt wurde überschwemmten Billigbrände den Markt. Dies war der Anlass die Wodkaproduktion ausschließlich in staatliche Hände zu legen. Die Schwarzbrennerei flammte im Ersten Weltkrieg wieder auf. Die von der Bolschewiki verbotene Brennerei von Alkohol um 1925 wurde schnell wieder aufgehoben. Zahlreiche Hersteller von Wodka wanderten aus und brachten den Wodka von Osteuropa nach Westeuropa, Nordamerika sogar bis nach Neuseeland.

Zum Weltgetränk wurde Wodka in den 50er Jahren nachdem der Cocktailboom den klaren Tropfen für seine Zwecke erkannte.


Allspirits - Wodka und die Forderung nach dem Reinheitsgebot

Wodka darf derzeit aus unterschiedlichen, kohlenhydrathaltigen Ausgangsstoffen produziert werden. Es dürfen jegliche Getreidesorten, Kartoffeln aber auch Melasse verwendet werden. Es gibt keinerlei Beschränkungen über mögliche Inhaltsstoffe für Wodka. Lediglich im Allgemeinen müssen diese Rohstoffe für die Herstellung von Spirituosen als zugelassen gelten. In einigen Ländern wird Wodka beispielsweise aus Weintrauben hergestellt.

Polen als auch einige andere nordeuropäische Länder fordern ein Reinheitsgebot für die Herstellung von Wodka. Echter Wodka soll lediglich aus Kartoffeln oder Getreide und höchsten aus Melasse hergestellt werden dürfen. Dieses Reinheitsgebot gibt es derzeit in Russland und der Ukraine. Die beiden Länder zählen im Übrigen zu den größten Wodkaproduzenten der Welt.

Als traditionelles Getreide zur Wodkaherstellung in den osteuropäischen Ländern zählt Roggen. Der daraus hergestellte Wodka zeichnet sich durch seinen lieblichen, weichen, milden und leicht süßlichen Geschmack aus. Die westeuropäischen Länder setzen auf die Herstellung aus Weizen, während die skandinavischen Länder auf die Herstellung aus Gerste setzen.

Der Geschmack des Wodkas, welcher aus Kartoffeln hergestellt wird, wird als schwerer und süßlicher beschrieben. Insbesondere in Polen und in der Ukraine wird Wodka aus Kartoffeln gewonnen.

Das Nebenprodukt der Zuckerproduktion, Melasse, zählt zu den schlechtesten Rohstoffen in der Wodkaproduktion. Der Geschmack ist im Wesentlichen noch süßer. Die Verwendung von Melasse als Ausgangsstoffe ist in Tschechien und Deutschland verbreitet. Aus Melasse hergestellte Wodkas sind zudem oftmals sehr günstig im Preis.

Wodka wird ausschließlich in Flaschen zum Verkauf angeboten. Neben den üblichen 0,5 Liter Flaschen erhält man Wodka auch in sehr kleinen Flaschen mit 0,25 Liter als Flachmann für die Jackentasche. In Deutschland wird Wodka zumeist in 0,7 Liter oder 1 Liter Flaschen verkauft, aber auch der Flachmann hat sich bewährt.

Allspirits - Wodka Cocktail extravagant serviert

Der extravagante Cocktail "Screwdriver" trägt seinen Namen zu Recht. Er erfreut sich aufgrund seines fruchtig frischen Geschmacks, geprägt von einer herrlichen Wodkanote, immer häufigerer Beliebtheit.

Man mixe:

5 cl Wodka

100 ml Orangensaft

In ein Rührglas werden zunächst Eiswürfel gefüllt. Der Wodka und der Orangensaft werden darüber gegossen und gut umgerührt.